A+ A A-

Uncategorised

40 jähriges

Wir schreiben das Jahr 2012, es ist inzwischen 40 Jahre her als damals die Ur-Laien Ihr Debüt gaben. Dies nehmen wir zum Anlass um mit den "Ehemaligen" und "Aktiven" am 13.10.2012 im Jugendheim in Böhmenkirch ein wenig zu feiern.

Wir freue uns auf alle noch kommenden Jahre, Theater, Gags,....

Theater

Hier finden Sie die Fotos der Theaterveranstaltung 2015

1501
1501 1501
1502
1502 1502
1503
1503 1503
1504
1504 1504
1505
1505 1505
1506
1506 1506
1507
1507 1507
1508
1508 1508
1509
1509 1509
1510
1510 1510
1511
1511 1511
1512
1512 1512
1513
1513 1513
1514
1514 1514
1515
1515 1515
1516
1516 1516
1517
1517 1517
1518
1518 1518
1519
1519 1519
1520
1520 1520
1521
1521 1521
1522
1522 1522
1523
1523 1523
1524
1524 1524
1525
1525 1525
1526
1526 1526
1527
1527 1527
1528
1528 1528
1529
1529 1529
1530
1530 1530
1531
1531 1531
1532
1532 1532
1533
1533 1533
1534
1534 1534
1535
1535 1535
1536
1536 1536
1537
1537 1537
1538
1538 1538
1539
1539 1539
1540
1540 1540
1541
1541 1541
1542
1542 1542
1543
1543 1543
1544
1544 1544
1545
1545 1545
1546
1546 1546
1547
1547 1547
1548
1548 1548
1549
1549 1549
1550
1550 1550
1551
1551 1551
1552
1552 1552
1553
1553 1553
1554
1554 1554
1555
1555 1555
1556
1556 1556
1557
1557 1557

Veranstaltungsort

So gelangen Sie zu unserer Veranstaltung:

Start:

Chronik

Schon immer hatten die Böhmenkircher am Theaterspielen großen Spaß. Vereinsfeiern ohne Aufführungen von schwäbischen Schwänken waren früher kaum denkbar. So wurde der Gedanke geboren, für den Ort eine schwäbische Mundartgruppe zu gründen. Den ersten Versuch unternahm die Laienspielgruppe Böhmenkirch 1972 im Jugendheim mit den beiden 1-Aktern "Betriebsklima wundervoll" und "Weiberlist".
Den ersten Aufführungen war ein solcher Erfolg beschieden, dass das weitermachen außer Frage blieb.

In den folgenden Jahren brachte die Gruppe in der größeren Gemeindehalle die Theaterstücke "Der Kuhhandel", "Alles wegera Gois", "Wenn der Hahn kräht", u.a. zur Aufführung. Die Veranstaltungen der Laienspieler hatten inzwischen so viel Zulauf, dass zwei Abendveranstaltungen stattfinden konnten.
Durch Gastveranstaltungen habend die Spieler auch in umliegenden Gemeinden viel Freunde gewonnen. Inzwischen wirken vor und hinter den Kulissen rund 30 Personen im Alter von 12 bis 61 Jahren mit, sei es beim Losverkauf unser Jüngster oder unser Regisseur der älteste. Schon im September beginnen die Proben bis dann Anfang Januar (um den Dreikönigstag) die Mühen mit der Premiere gekrönt werden. Umrahmt werden die Vorstellungen der Mimen jedes Mal durch die Musikvereine aus Böhmenkirch, Treffelhausen und Schnittlingen.

Aber auch das Jahr über sind die Laienspieler nicht untätig. So wurde die schauspielerische Entwicklung durch gezielte Schulungsarbeit erweitert. Durch den Besuch von Kursen in Spracherziehung, Körpertraining und Improvisation wurde das Können der Spieler gefördert. Die Kulissen werden in vielen Arbeitsstunden selbst gezimmert, bemalt und dekoriert.

Wenn man sich die einzelnen Theaterstücke in Gedächtnis zurückruft, die in den über 25 Jahren des Bestehens der Laienspeilgruppe -1972 bis heute- über die Bühne gegangen sind, tut man sich schwer, die besten zu nennen unter den vielen Titeln wie "Der verkaufte Großvater", "Die Meisterlügner", "Der Geizhals", "Einer spinnt immer", "Nadja schafft alles", uvm. Für die Spieler ist jedes Stück gut, wenn sie vor vollem Saal ins Rampenlicht treten und zuletzt sagen können: "Es hat großen Spaß gemacht, für Sie Theater zu spielen".

Die Gruppe wird ihrer Tradition Treu bleiben und den Gewinn aus den Veranstaltungen gemeinnützigen sowie sozialen Einrichtungen wie Krebshilfe, Aktion Sorgenkind, Krankenverein, Pflegestation, Kindergärten, Kirchenrenovierung oder Missionen zur Verfügung stellen. Nach dem Motto:


"Theaterspiel für einen guten Zweck"

Freude am Spiel und der kameradschaftliche Einsatz für einen guten Zweck, lässt alle Spieler und freiwilligen Helfer die Mühen mit den Vorbereitungen und der Durchführung der Veranstaltungen leichter ertragen.

Zum 25-jährigen Jubiläum 1996 gab es sogar ein dann ein neues Highlight - ein schönes Jubiläumsgeschenk. Einige der Kinder der Laienspieler schlossen sich zu einer Jugendgruppe zusammen, die sich ein Jahr später dann die
"D` Vorhanggucker"
nannten.